Saprobiont

Saprobiont

Saprobiontisch lebende Pilze besiedeln tote organische Materie wie Holz, Stroh, Mist, Debris und nehmen die darin enthaltenen Nährstoffe auf. Dabei zerlegen die Pilze das Substrat in ihre Bestandteile und machen es auf diese Weise für nachfolgende Organismen...
Schleimkopf

Schleimkopf

Schleimköpfe bilden – ebenso wie Klumpfüße – gemeinsam eine Untergattung der Haarschleierlinge (Cortinarius). Diese Untergattung war des weiteren eine eigenständige Gattung mit dem Namen Phlegmacium. Deren Typusart ist der...
Schleimpilz

Schleimpilz

Schleimpilze waren bisher eine Art Wanderer zwischen den Welten: Sie galten lange als Pilze, weil sie Sporen bilden. Darüber hinaus haben Sie allerdings Eigenschaften von Tieren. So z.B. deshalb, weil sie sich aktiv fortbewegen können. Nach dem neuesten...
Schneckling

Schneckling

Schnecklinge sind Blätterpilze mit weißem Sporenpulver und dicklichen, wachsartigen Lamellen. Die Fruchtkörper können sowohl klein als auch groß sein. Der Hut ist mehr oder weniger konvex bis verbogen. Die Hutoberfläche ist schleimig...
Seit wann ist der Fliegenpilz ein Glückspilz

Seit wann ist der Fliegenpilz ein Glückspilz

1997 berichtete Hanns Kreisel im Tintling von der ältesten Postkarte in seiner reichen Sammlung, die den Fliegenpilz als Glückspilz darstellt. Die Karte wurde 1899 in Leipzig gestempelt. Seither begleiten Millionen von Fliegenpilzen alle möglichen...
sepia

sepia

Sepia ist ein Sekret aus dem Tintenbeutel des Tintenfisches. Das brauchen die Meerestiere z.B., um sich gegen Feinde zu wehren. Aus diesem tintenartigen Sekret gewinnt man einen braungelbschwarzen Farbstoff, der sowohl zum Färben von Stoffen  als auch als...