Coprinus comatus (Schopftintling)

Mrz 26, 2021

|

 

Schopftintling (Coprinus comatus)

Der ↑ Schopf-Tintling (Coprinus comatus) ist ein guter Speisepilz, der dem Kultur-Champignon (Agaricus bisporus) geschmacklich nicht nachsteht.
Seine Vermarktungsfähigkeit ist allerdings stark eingeschränkt. Bereits nach wenigen Stunden bis Tagen setzt die die enzymatische Selbstauflösung der Zellen ein. Die bewirkt das tintenartige Zerfließen der Lamellen bewirkt.  Dies dürfte der einzige Grund dafür sein, dass es den Schopftintling nicht wie Champignons zu kaufen gibt.
Gleichwohl ist der Schopftintling  leicht zu kultivieren. Normales Champignonsubtrat genügt ihm völlig.

So jung ist er eine Delikatesse →

Er ist für alle Zubereitungsarten geeignet. Sein zarter Eigengeschmack kommt mit einer milden weißen Soße am besten zur Geltung. Schließlich heißt er nicht umsonst „Spargelpilz“.

Der wohlschmeckende Pilz ist eigentlich sehr gut charakterisiert. Gefährlich giftige Doppelgänger hat er keine.

Allerdings gibt es einen weiteren Tintling, der ähnlich anspruchslos ist. Beide können sich den Standort teilen. Der zweite ist der Falten-Tintling (Coprinopsis atramentaria). Jener ist von Anfang an grau, hat keinen Ring und ist auch nirgends schuppig. Außerdem wächst er büschelig, was der Schopf-Tintling praktisch nie oder nur sehr selten tut.
Der Faltentintling ist zusammen mit Alkohol giftig.

Junge Schopftintlinge

Die Volksnamen der Welt sind ungezählt

Hier ein paar wenige Beispiele: Schutthaufenpilz, Porzellanpilz oder Natterschwamm. Engl. Lawyers Wig (das sind diese albernen Perücken, die englische Richter noch heute beim Richten tragen müssen). Span. Apagador, Barbuda, Bolet de tinta sowie Matacandil. Ital. Fungo dell’inchiostro; isl. Ullserkur. Rum. Buretele popenchi; türk. Poesteki Mantarı; lett. Porcelāna tintene;  japan. Daikinrin.

Begriffserklärung
comatus (adj.): schopfig, von coma; gr. korne, Haupthaar des Menschen, Haarschopf. Auch behaart, schopfig behaart oder langhaarig. Obwohl diese Beschreibung auf viele Hutpilze passt, gibt es kaum weitere Pilze mit diesem Artnamen.

Ähnliche Einträge

0 Kommentare