Bierhefe

Mrz 26, 2021

|

 

Pferde beim Vierspänner-Fahrturnier in Pachten

Bierhefe ist ein Abfallprodukt der Bierproduktion, der Bodensatz aus dem Braukessel. Sie wird als Nahrungsergänzung für Mensch und Tier verkauft.

Bierhefe – unten im Bild als Pulver für Pferde, hier  die so turniergestärkten Pferde selber.

Stärkung für Mensch und Tier

Die Bierhefe gibt es dank pfiffiger Marketingstrategen als Tabletten oder Pulver im Reformhaus für 5.- € pro 100 Gramm.
Weils schön macht.
Im Futtermittelhandel  kann man es für Zuchtstuten und Deckhengste im 10 kg-Eimer für 25.- € erwerben.
Weils fruchtbar macht.
Für Hühner gibts das im 2-Kg-Eimerchen für € 8,99.
Weil dann die Darmflora floriert.
Hunde und Katzen sind nicht vergessen: Das 300 g-Tönnchen gibt es zu € 8,95. Bierhefe soll gegen chronische Müdigkeit von Waldi und Muschi helfen.
Selbst dem Wellensittich gehts davon besser. Usw. usw.

Mein mütterlicher Rat
für den Fall, dass Ihnen das eine oder das andere erstrebenswert erscheint und Sie günstig einkaufen wollen: Bilden Sie  Interessengemeinschaften und ordern Sie günstig Großgebinde im Landhandel.  

Eine üppige Vitamin-B-Versorgung wird Ihnen fürderhin sicher sein und die Brauereien brauchen den  Schmaddel aus ihren Braukesseln nicht als Sondermüll zu entsorgen.
Win-win…

Ähnliche Einträge

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.