Edelfäule

Edelfäule

Edelfäule ist die erwünschte Besiedlung reifer Weintrauben durch den Grauschimmel Botrytis cinerea. Dabei steigt die Saftkonzentration in den Beeren an. An dem Foto ist das schön zu erkennen. Im Bild: Edelfäule (Botrytis cinerea) auf reifen...
Fistulina

Fistulina

Fistulina ist ein von Pierre Bulliard vergebener Gattungsname. Er steht für einen Pilz mit einer Fruchtschicht, die völlig anders ist als die anderer Pilze. Buillard: „Ce Champignon est un des plus curieux, que nous avons en France…“....
Flicklumpen

Flicklumpen

Schwarze Flecke auf Ahornblättern sind ein vertrautes Bild. Sie werden als “Flicklumpen” oder „Teerflecke“ bezeichnet. Jedenfall sind sie das Ergebnis einer Infektion durch den Ahorn-Runzelschorf (Rhytisma acerinum). Das ist ein...
Flockenhexe

Flockenhexe

Der Begriff hat sich eingebürgert, weil der voll ausgesprochene Name doch arg sperrig ist: Flockenhexe ist die familiäre Bezeichnung für den Flockenstieligen Hexenröhrling (Neoboletus erythropus).  Der Pilz ist essbar und obendrein sehr...
Fundmeldung

Fundmeldung

Eine Fundmeldung ist dann perfekt, wenn sie den Namen des Pilzes, den Fundort, das Funddatum und die Begleitumstände erkennen lässt. Beispiel: Ein bemerkenswerter Fund: Glänzender Lackporling (Ganoderma lucidum) auf Erde. Foto: Bernd Rudolph Er...
Galerina marginata (Gifthäubling)

Galerina marginata (Gifthäubling)

Der Gift-Häubling (Galerina marginata) enthält Amanitin. Das bedeutet, dass er tödlich giftig ist. Die Briten nennen ihn mit Recht Funeral Bell. Er wächst meistens in kleinen Gruppen an Nadelholz. Er kann trotzdem an Laubholz wachsen, sogar direkt...